Chefärztin/Chefarzt der Klinik für Urologie (w/m/d)

Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH • Frankfurt am Main

ab 01.11.2020

Die Kliniken Frankfurt-Main-Taunus betreiben als Verbund und gemeinnützige Gesellschaft die kommunalen Kliniken an den Standorten Bad Soden, Hofheim und Frankfurt-Höchst. Mit insgesamt rund 1.500 Betten und 3.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind wir der größte kommunale Klinikverbund in der Region. Unser medizinisches Angebot gehört auf vielen Fachgebieten zur Spitze im Rhein-Main-Gebiet. 

In unserem Klinikverbund werden alle Erkrankungen der Nieren, der Nebennieren, der Harnleiter, der Blase, der Harnröhre, der Prostata und der männlichen Geschlechtsorgane behandelt. Das Therapiespektrum reicht von minimal-invasiven Operationen bis hin zu maximal-chirurgischen Eingriffen außer der Nierentransplantation unter Einschluss offener, laparoskopischer, transurethraler, perkutaner und mikrochirurgischer Techniken. 

Die bisherigen Schwerpunkte beider Standorte beinhalten die operative Uro-Onkologie mit Funktions- und Organerhalt, die rekonstruktive Urologie einschließlich der plastischen Harnröhrenchirurgie, das gesamte Spektrum der Harnsteintherapie (semirigide und flexible URS, Holmium-Laserlithotripsie, perkutane Steinchirurgie, ESWL) sowie transurethrale Resektionstechniken und die Holmiumlasertherapie (HoLEP). In interdisziplinärer Kooperation erfolgen die Diagnostik (Fusionsbiopsie) und Therapie des Prostatakarzinoms im zertifizierten Prostatazentrum (DKG) und der Harninkontinenz im Kontinenzzentrum. Ein hohes Engagement in unserem Onkologischen Zentrum wird erwartet. Ein Roboter-assistiertes Operationssystem sowie ein System zur fokalen Prostatatherapie sind in Planung. 

Da am Standort Frankfurt Höchst eines der größten pädiatrischen Zentren Hessens etabliert ist (Kinderchirurgie, Kinderklinik, neonatologische Intensivstation, Geburtshilfe), werden komplizierte Operationen bei Kindern, Säuglingen, Neugeborenen sowie Frühgeborenen durchgeführt. Eine entsprechende urologische Erfahrung in der Behandlung von Kindern, Neu- und Frühgeborenen speziell bei angeborenen frühkindlichen Erkrankungen wird vorausgesetzt. 

Neben einer herausragenden klinischen Expertise sind ein hohes Maß an Führungskompetenz, die Fortführung der sehr guten kollegialen und interdisziplinären Zusammenarbeit mit den kooperierenden Fachabteilungen sowie ökonomisches Verständnis grundsätzliche Voraussetzung für diese Position. Eine besondere Anforderung an die neu zu besetzende Position ist der Zusammenschluss der derzeit eigenständigen urologischen Kliniken zu einer standortübergreifenden Abteilung die an allen Standorten eine urologische Versorgung auf höchstem Niveau sicherstellt. 

Eine Habilitation im Fachgebiet oder eine vergleichbare Leistung wird vorausgesetzt, ebenso die künftige Teilnahme an der Studierendenausbildung als akademisches Lehrkrankenhaus der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt 

Es besteht die volle Weiterbildungsermächtigung. 

Für Rückfragen stehen Ihnen der Vorsitzende der Geschäftsführung, Herr Martin Menger, oder der Konzernbereichsleiter Personal, Herr Christian Kämper, zur Verfügung. 

Wenn Sie Teil unseres Teams werden wollen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.03.2020!

Hinweise: Wir fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit zwingende dienstliche und betriebliche Gründe nicht entgegenstehen. Bitte schicken Sie an Unterlagen nur Kopien ohne die Verwendung von Mappen, da Bewerbungen nicht zurückgesandt sondern gemäß der Datenschutzrichtlinien vernichtet werden. 

Neugierig geworden?

Jetzt bewerben